Borussia Dortmung Ilkay Gündogan

Schuhe sind bei Fussballern wie die schwarzen Gummiteile (Reifen) bei der Formel eins und so ist es kein Wunder, dass Markenhersteller wie Adidas immer die besten unter Vertrag nehmen wollen. Wie heuer Ilkay Gündogan von BVB Borussia Dortmund, der im Übrigen heute abend gegen Juventus Turin weiterkommen will. Zu sehen ab 20.45 im ZDF.

(Video by L7-film.de)

Langfristig abnehmen durch Ausdauersport

Wer nicht nur schnell einige Kilos verlieren will um in den Bikini vom vorigen Jahr zu passen, sollte in den Alltag ausreichend Bewegung integrieren. Dabei geht es keineswegs darum, gleich in ein Marathontraining einzusteigen. Für Sportmuffel reichen am Anfang drei Mal dreißig Minuten moderates Ausdauertraining, um Kondition aufzubauen. Abnehmwillige mit großem Übergewicht sollten dabei ihren Gelenken zuliebe auf das Laufen verzichten und mit schnellem Gehen, Nordic Walking oder Radfahren beginnen. Wie bei vielen Freizeitaktivitäten gilt auch beim Sport dass es in einer Gruppe mehr Spaß macht. Vielleicht finden sich im Verwandten- und Bekanntenkreis Gleichgesinnte mit denen man sich regelmäßig zu einem flotten Spaziergang verabreden kann.

Oft kann man aber auch im Alltag mit wenig Aufwand mehr Bewegung in sein Leben bringen. Möglicherweise eignet sich der Weg zur Arbeit für eine kleine morgendliche Radtour? Wer den täglichen Weg in die Firma oder zur Schule mit öffentlichen Verkehrsmittel zurückliegt, könnte eine Station früher den Bus oder die U-Bahn verlassen und einen Teil der Strecke zu Fuß zurücklegen. Eine gute Trainingseinheit für zwischendurch ist, statt dem Aufzug die Treppen zu nehmen. Wichtig zum Abnehmen ist auch moderates Muskeltraining in Ergänzung zum Ausdauersport. Für den schnellen Muskelaufbau gibt es spezielle Nahrungsergänzungsmittel, die im Sportfachhandel oder im Bodybuilding Shop erhältlich sind.
Alternative Sportarten

Abwechselnd zu den typischen Ausdauersportarten wie Laufen oder Radfahren bieten sich auch andere Bewegungsformen an. Besonders günstig auf den gesamten Bewegungsapparat wirkt sich Schwimmen aus. Dabei zahlt es sich jedoch aus, den richtigen Schwimmstil zu erlernen. Beim Kraulen werden zum Beispiel sehr viele Muskelgruppen beansprucht. Wem es an guter Balance nicht mangelt, wird beim Inline Skaten viel Spaß haben. Allerdings sollte man diesen Sport immer nur mit entsprechender Schutzausrüstung betreiben. Der Sommer bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten um sich zu bewegen. Auf der Wiese kann man Kindheitserinnerungen aufleben lassen und Fußball spielen. Auch für eine Partie Badminton braucht man keine teure Ausrüstung.

Das waren die Trendsportarten 2010

Sogenannte Trendsportarten, meistens von Amerika importiert, sind im Kommen wie noch nie. Zu bekannteren und eher verständlichen Disziplinen kommen auch immer ausgefallenere Sportarten ins Spiel. Slackline ist ein Gummiband, auf dem man balancieren muss. Traceure, die versuchen beim Free Running möglichst spektakulär und akrobatisch, beim Parcours möglichst effizient und schnell über alle Hindernisse einer Stadt zu klettern oder springen, werden wieder immer mehr. Das vermeintlich ausgestorbene aggressive Roller Blading, bei dem man mit speziellen Inlinern durch einen Skaterpark oder die Stadt fährt und seine Tricks vollführt, ist wieder hoch im Kurs. Und Deutschland ist sogar 2010 Weltmeister im Splashdiving geworden, bei dem es, auf gut Deutsch, um die Kunst der “Arschbombe” geht.
Aus alt mach neu

Weiterhin sind auch altbekannte Sportarten wieder im Kommen, aber mit der Unterstützung von Hightech-Accessoires und innovativen Neuentwicklungen. Wie zum Beispiel der Laufschuh, der die Schrittzahl, Geschwindigkeit und Entfernung misst, die man bei einem Lauf zurückgelegt hat. Dann werden die Ergebnisse aufgelistet und man hat eine Statistik mit Diagrammen über die Fortschritte. Noch mehr motivieren kann man sich im Internet mit anderen Läufern, wenn man sich ein gemeinsames Ziel setzt und dann die Erfolge vergleichen kann. Populärer werden könnte auch das Kajakfahren, da auf der ISPO in München jetzt ein Modell vorgestellt wurde, das ganz einfach auseinander zu bauen und deshalb auch leicht transportierbar ist. Das Skateboarden und Snowboarden wird der Jugend durch die Vielfalt der erhältlichen Markenprodukte und vor allem der Markenkleidung als Lifestyle verkauft und ist mehr im Trend denn je.

Im Allgemeinen setzt man auf Sportarten, die ohne gutes Equipment nicht durchzuführen sind oder auf die Verschmelzung mehrerer Sportarten. Beispielsweise das Speedminton, das Squash und Badminton miteinander vereint. Statt eines Federballs wird ein schwererer, elastischer Ball genommen, natürlich mit angepassten Schlägern, die der Schlagkraft, die den Ball immerhin bis zu 30 Meter weit schleudern kann, auch widerstehen kann. Ob diese Trends nur kurzfristig sind oder mehr Potenzial haben, ist nicht wichtig, es zählt nur der Spaß, den man jetzt damit haben kann.

Tipps zum Handball Trikosatzkauf

Nach dem Fußball ist der Handball – Sport einer der beliebtesten Sportarten der Deutschen. Das Weltmeisterteam von 2007 um Trainer Rainer Brand hat einen entscheidenden Beitrag für die Beliebtheit dieses Sports geleistet. Seit diesem Ereignis erleben die deutschen Handball – Vereine wieder einen großen Zulauf an sportbegeisterten Kindern und Jugendlichen, die in die Fußstapfen der bekanntesten Handballspieler treten wollen. Der deutsche Handballbund ist mittlerweile der größte Handballverband weltweit. In keinem anderen Land werden so viele Besucher von Erstliga – Spielen gezählt als in Deutschland. Wir reden von einem wahren Handballfieber, das dem des Fußballsports in keinster Weise nachsteht. Der wohl erfolgreichste Verein im Handballsport ist THW Kiel. Der bereits 16 – fache deutsche Meister überzeugt immer wieder seine Fans und wird in der Bundesliga als Rekordmeister geliebt und gefürchtet.

Neben diesen großen und bekannten Vereinen gibt es auch sehr viele kleine Spielvereinigungen, die sich für diesen Sport begeistern und deren Spieler jede Woche fleißig zum Training antreten. Hier stellt sich natürlich auch die Frage nach dem richtigen Trikot, dass meist nicht nur die Vereinsfarben sondern auch Vereinswappen, Spielernummer und, falls vorhanden, auch den Namen des Sponsors trägt. Nicht jeder Verein hat das Glück einen geeigneten und finanzstarken Sponsor zu finden, da bleibt nur, den Kauf des Handball-Trikotsatz in die eigene Hand zu nehmen. Eine Handballmannschaft besteht aus 6 Feldspielern und einem Torwart, doch auch die Ersatzspieler müssen mit Trikots versorgt werden. Es gibt bereits einige Online – Shops, die Trikotsätze in beliebiger Ausführung für den Handballsport anbieten. Einer dieser Shops, der neben Fußball – Trikotsätzen auch Handball – Sportbekleidung zu günstigen Preisen anbietet, ist trikotsatz.net. Hier können Vereinsverantwortliche für ihre Spieler den passenden Handball – Trikotsatz ganz individuell auswählen und mit den entsprechenden Vereinswappen und der Spielernummer bedrucken lassen. Die Farbe des Shirts, sowie die der Hose können individuell aneinander angepasst werden. Bei der Anzahl der Trikotsätze kann man zwischen Sets für 10 oder 14 Spieler wählen. Auch für Damenmannschaften ist die passende Sportbekleidung erhältlich.

Die häufigsten Sportverletzungen

Sportverletzungen gehören zum Sport wie das Amen in der Kirche. Denn dort wo Hochleistungen erbracht werden sollen, kommt der menschliche Körper an seine Grenzen. Damit man weiss, wie man richtig reagiert hier nun eine Auflistung der gängigsten Sportverletzungen. Es soll erklärt werden wie man sie erkennt und welche Erste Hilfe Maßnahmen ergriffen werden sollten. Natürlich kann diese kurze Beschreibung keinen Arztbesuch ersetzen und das ist auch nicht das Ziel. Wir wollen an dieser Stelle vielmehr nur kurz die Symptome anreißen und ein paar Tipps geben, welche Schnellmaßnahmen sinnvoll sind.
Die Bänderdehnung

Eine Bänderdehnung tritt sehr oft beim Sport auf. Wird ein Gelenk zu weit in eine Richtung gebogen, so werden die Bänder zu stark belastet und gedehnt. Dies kann mitunter sehr schmerzhaft sein. Hier hilft schnell zu Kühlen um eine Schwellung zu vermeiden. Jedoch sollte man auf jeden Fall damit zum Arzt gehen um auch sicherzustellen, dass die Bänder nicht gerissen sind. Im weiteren Heilungsverlauf hilft meist einfaches ruhigstellen. Sogar bei Bänderrissen sieht man inzwischen oft von einer Operation ab und lässt es auf natürlichem Wege mit einer Bandage heilen.
Blaue Flecken

Blaue Flecken sind keine reine Sportverletzung, man zieht sie sich in vielen Lebenssituationen zu. Hier hilft ebenfalls schnelles Kühlen, um eine starke Blutansammlung unter der Haut zu vermeiden. Damit das Blut schneller abfließen kann sollte im weiteren Heilungsverlauf eine entzündungshemmende Creme aufgetragen werden. So heilt der blaue Fleck deutlich schneller ab.
Sehnenscheidentzündung

Die Sehnenscheidentzündung, auch als Tennisarm bekannt, tritt bei zu einseitiger Belastung des Armes auf. Dies muss nicht unbedingt durch Tennisspielen entstehen, ist jedoch bei dieser Sportart am häufigsten anzutreffen. Eine Sehnenscheidentzündung ist nur schwer wieder zu heilen, deswegen gilt hier, Vorsorge zu treffen. Man sollte einseitige Belastungen stets vermeiden. Nach längeren Tätigkeiten sollte man die Körperpartien lockern und ruhen lassen. Es hilft, die Muskeln und Gegenmuskeln zu trainieren um so einen Ausgleich zu schaffen. Sollte man schmerzen haben, hilft auch hier Kühlen und hochlegen. Bei länger anhaltenden Schmerzen sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden.

Bzmhs – der Sportblog

Sport ist ein Bereich, für den sich ohne jeden Zweifel sehr viele Menschen intensiv interessieren, was alleine schon daran liegt, dass es so viele verschiedene Arten von Sport gibt, das sich eigentlich für jeden Geschmack etwas Passendes findet. Natürlich gibt es rund um das Thema Sport auch immer sehr viele Wissenswerte Informationen oder Neuigkeiten und Ergebnisse, die man gerne wissen möchte, wenn man sich für eine bestimmte Sportart interessiert, weil man sie gerne anschaut oder sie vielleicht sogar selbst ausführt. Genau die richtige Plattform, um sich über Sport auf dem Laufenden zu halten ist natürlich heute das Internet, denn hier treffen eine Vielzahl von Informationen aufeinander, und das so schnell und stetig, wie es bei anderen Medien kaum möglich wäre.

Unser neuer Sportblog soll unseren Lesern die Möglichkeit geben, sich über verschiedene Gebiete aus der Welt des Sports auf dem Laufenden zu halten, sich zu informieren und die neusten Nachrichten aus dem Sport schnell, zuverlässig und vor allem vielseitig zu erfahren. Deshalb werden wir immer wieder entsprechende Beiträge bringen, die für den Leser sicherlich interessant sind, zumal auf diesem Blog mit dem Namen bzmhs darauf geachtet werden wird, das wirklich für jeden Geschmack etwas Passendes geboten wird, so wie ja eigentlich auch der Sport selbst für jeden Geschmack etwas Passendes bietet. Ab sofort sind wir also im Internet zu finden und sorgen für einen reichen Fluss aus sportlichen Informationen, bei dem es sicherlich auch viele spannende Dinge zu lesen und zu sehen geben wird, insbesondere wenn man bedenkt, dass zur Saison auch immer sehr viele verschiedene große Ereignisse in sportlichen Bereichen passieren, so das sicherlich eine ganze Menge los sein wird, über das es sich zu berichten lohnt.

Wer sich über Sport im Allgemeinen und einige Sportarten im Besonderen auf dem neusten Stand halten möchte, der hat nun also eine Adresse mehr, an die man sich hierzu wenden kann.

Eislaufen, Ski fahren und Snowboarden

Der Winter nähert sich mit großen Schritten und die Menschen ziehen bei den sinkenden Temperaturen immer mehr in ihre Häuser und Wohnungen zurück und ziehen es vor bei einer heißen Tasse Tee vor dem Fernseher zu sitzen als, wie im Sommer, Sport zu machen.

Joggen und Rad fahren macht vielen Menschen im Winter keinen Spaß, da der Wind viel zu kalt um die Ohren pfeift und man die kalte Luft einatmet und man nachher womöglich über Halsschmerzen klagt.

Doch im Winter gibt es viele lustige Sportarten, die man nur im Winter ausüben kann, da man dazu Schnee und Eis benötigt. Dazu zählen zum Beispiel Eislaufen, Schi fahren und Snowboarden. Diese drei Sportarten werden von vielen Menschen mit großer Begeisterung im Winter ausgeübt.

Eislaufen
Eislaufen ist im Winter besonders beliebt, denn diese Sportart übt man meistens zu Zweit oder in einer größeren Gruppe aus. Eislaufen eignet sich somit hervorragend für die ganze Familie oder für ein abwechselndes Freizeitprogramm mit Freunden.

Dazu benötigt man bloß Schlittschuhe, die man sich aber meisten ausborgen kann, außer man fährt auf einem zugefrorenen See. Möchte man sich jedoch eigene Schlittschuhe kaufen, hat man in einem Sportfachgeschäft eine große Auswahl zwischen den verschiedenen Formen der Schlittschuhe. So gibt es Eiskunstlaufschlittschuhe, Hockeyschlittschuhe, Eishockeyschlittschuhe, Schnelllaufschlittschuhe und viele mehr.

Skifahren und Snowboarden
Skifahren und Snowboarden sind außerdem sehr beliebte Wintersportarten. Wohnt man nicht gerade neben einem Schigebiet, fährt man zum Skifahren oder Snowboarden im Winter oftmals für eine oder zwei Wochen auf Winterurlaub und erfreut sich an den verschneiten Pisten und Hängen und der märchenhaften Winterwelt. Hierbei ist der Skiurlaub in Österreich sehr beliebt.

Besitzt man keine eigene Ausrüstung, kann man sich diese ebenfalls ausborgen. Rund um ein Skigebiet gibt es zahlreiche Sportgeschäfte, bei denen man sich Ski, Skischuhe, Stöcke, Snowboardschuhe, Snowboards und Helme und Protektoren ausborgen kann.

Es ist empfehlenswert immer einen Helm beim Schi fahren und Snowboarden aufzusetzen, da Stürze bei der doch sehr hohen Geschwindigkeit schwer ausgehen können. Außerdem kommt es sehr oft vor, dass man an dem Unfall gar keine Schuld trägt, sondern von einem anderen Skifahrer oder Snowboarder übersehen wird und so mit diesem zusammenstößt. Ein Rückenprotektor kann ebenfalls vor Verletzungen schützen, die, beim Aufprall auf der harten Piste, leicht passieren können. Sportverletzungen wie Prellungen oder Muskelzerrungen sollte man, wenn diese sehr schmerzhaft sind, unbedingt von einem Arzt untersuchen lassen.

Das Air & Style in München

Mitte Februar ist es wieder so weit. Im Olympiastadion in München treffen sich die besten Snowboardfahrer. Beim Air & Style Munich 2011 wollen sie zeigen, was sie können. So ein Event gab es schon einmal vor vier Jahren. Schon im Jahre 2007 wurde im Münchner Olympiastadion Snowboardgeschichte geschrieben. Schon damals hatte die Besten auf ihren Snowboards ihr Können unter Beweis gestellt.

Sieger war 2007 der US-Amerikaner Kevin Pearce. Vor mehr als 30000 begeisterten Zuschauern setzten er und alle anderen Teilnehmer neue sportliche Maßstäbe. Damit wurde eine neue Snowboard Ära eingeleitet. Können wir also gespannt sein, was uns dieses Mal geboten wird.
Der Air & Style Munich 2011 ist en Teil der TTR World Snowboard Tour. Diese Tour gibt es nun seit mehr als 15 Jahren. Auf dieser Tour kommen die besten Snowboardfahrer und Snowboardfahrerinnen der ganzen Welt zusammen um sich zu messen. Auf dem Set-up mit einem Kicker von 40 Metern Höhe wird auch in diesem Jahr den Zuschauern wieder Snowboarden auf Weltniveau zeigen.

Für die Snowboarder geht es hier um sehr viel. Die Besten werden auf dem Air & Style Munich 1000 TTR-Punkte bekommen. Außerdem gibt es ein Preisgeld von 75.000 Euro und den begehrten Ring of Glory.

Wie schon gewohnt gibt es auf dem Air & Style Munich 2011 nicht nur sportliche Höchstleistungen zu bewundern, sondern auch tolle Live Musik

Sommersport Surfen

Um richtig fit zu bleiben, gibt es natürlich allerhand Möglichkeiten. Ob man sich nun einem Verein anschließt, im Fitnessstudio trainiert oder völlig gratis an der frischen Luft joggt, Sport macht Spaß – und man muss nicht unbedingt Creatin kaufen, um Muskeln aufzubauen, solange man regelmäßig trainiert. Im Sommer macht der Sport an der frischen Luft und vor allem im Wasser besonders Spaß. Am See oder im Schwimmbad kann man so nicht nur seinen Körper trainieren, sondern sich auch gleichzeitig im kühlen Nass bewegen, während der Rest der Welt in der Hitze brütet.

Neben dem normalen Schwimmen, das man am besten im Freibad ausüben kann, da man anhand der Beckengröße leicht einen Überblick über die zurückgelegte Strecke behalten kann, ist Windsurfen ein gefragter Sport für die warmen Monate. Sicher, nicht jeder wohnt in Küstennähe – aber bei guten Wettervorraussetzungen tut es auch der Baggerseen, um sich auf sein Brett zu schwingen und sich den Wind durch die Haare wehen zu lassen. An vielen Baggerseen in der gesamten Bundesrepublik gibt es Vereine und Schulen, denen man zu einem vergleichsweise geringen Betrag beitreten kann und in denen man in der Gruppe oder im Einzelunterricht das Windsurfen lernen kann.

Das Board beim Windsurfen gleicht dabei einem normalen Surfboard, auf dem ein Mast und ein Segel angebracht worden sind. Schließlich gibt es gerade in Deutschland keine Wellen solcher Größe, dass man sie ohne Segel reiten könnte. Die Vereine und Schulen verleihen oftmals auch Bretter und/oder beraten beim Kauf, damit Einsteiger die passende Größe für sich finden können. Vorbereitend werden dann ein paar Trockenübungen am Strand oder Ufer gemacht, ehe man sich erstmals aufs Wasser wagen kann. Um die richtige Fahrtechniken zu erlernen, brauchen die Schüler, je nach individuellen Voraussetzungen und Lerngeschwindigkeit, circa 10-20 Unterrichtsstunden. Um das Windsurfen zu lernen, sollte man schwimmen können, weitere Voraussetzungen sind nicht nötig.

Wie findet man den passenden Bergstiefel?

Der gut passende Bergstiefel ist das Wichtigste überhaupt, wenn man zu Wanderungen in den Bergen unterwegs ist. Bergwandern gehört zu den schönsten Sportarten, leider wird oft unterschätzt, das Bergwandern zu den Ausdauersportarten Nummer eins gehört. Aber der Bergstiefel ist ein Unbedingtes muss.

Der Bergstiefel ist deshalb so wichtig, weil er unter anderem vor den alpinen Gefahren in den Bergen schützt. Die Sohle des Stiefels ist ein wichtiger Faktor. Sie sollte eine absolute Festigkeit aufweisen und trotzdem gut beweglich sein. Des Weiteren muss die Sohle rutschfest, robust und ein gutes Profil aufweisen. Ein Absolutes muss für einen Bergstiefel ist die Wasserfestigkeit. Der Knöchel des Wanderers sollte durch den Schaft bedeckt sein, denn das schützt vor Verletzungen im Sprunggelenk. Die Stabilität der Sohle ist deshalb so wichtig, weil auf Bergtouren oft Schweres im Rucksack getragen werden muss. Und die Sohle somit gewisse Stabilität gewährleistet. Die dicke Sohle des Stiefels schützt den Träger auf unebenem Gelände. Tritt man auf spitze Steine, so sind diese kaum spürbar.  Der Schaft sollte im Bereich des Knöchels gut gepolstert sein, dass schütz vor dem Wundscheuern. Gerade beim Bergauf- und Absteigen.

Die Fütterung des Bergstiefels ist ebenfalls von enormer Wichtigkeit, denn diese schützt den Fuß bei kaltem Wetter. Genauso bietet die optimale Fütterung Schutz vor Hitze und Nässe. Das Obermaterial muss aus strapazierfähigem Material sein, denn oft bleibt man mal an einer Felskante hängen und der Schuh sollte dabei nicht gleich zerstört werden. Das Material eines Bergstiefels ist überwiegend aus Nubuk-Leder oder speziellen Materialmixen. Der Bergstiefel wird meistens den ganzen Tag getragen, deshalb ist es auch wichtig, dass man in dem Schuh nicht ins Schwitzen kommt. Ein guter Bergstiefel sorgt für ein angenehmes Fußklima. Bitte immer daran denken, ist ein Bergstiefel neu, so sollte man nie gleich eine große Wanderung unternehmen. Denn das könnte fatale Folgen haben und die Bergtour zur Tortur werden lassen. Deshalb den Schuh immer gut einlaufen.