Langfristig abnehmen durch Ausdauersport

Wer nicht nur schnell einige Kilos verlieren will um in den Bikini vom vorigen Jahr zu passen, sollte in den Alltag ausreichend Bewegung integrieren. Dabei geht es keineswegs darum, gleich in ein Marathontraining einzusteigen. Für Sportmuffel reichen am Anfang drei Mal dreißig Minuten moderates Ausdauertraining, um Kondition aufzubauen. Abnehmwillige mit großem Übergewicht sollten dabei ihren Gelenken zuliebe auf das Laufen verzichten und mit schnellem Gehen, Nordic Walking oder Radfahren beginnen. Wie bei vielen Freizeitaktivitäten gilt auch beim Sport dass es in einer Gruppe mehr Spaß macht. Vielleicht finden sich im Verwandten- und Bekanntenkreis Gleichgesinnte mit denen man sich regelmäßig zu einem flotten Spaziergang verabreden kann.

Oft kann man aber auch im Alltag mit wenig Aufwand mehr Bewegung in sein Leben bringen. Möglicherweise eignet sich der Weg zur Arbeit für eine kleine morgendliche Radtour? Wer den täglichen Weg in die Firma oder zur Schule mit öffentlichen Verkehrsmittel zurückliegt, könnte eine Station früher den Bus oder die U-Bahn verlassen und einen Teil der Strecke zu Fuß zurücklegen. Eine gute Trainingseinheit für zwischendurch ist, statt dem Aufzug die Treppen zu nehmen. Wichtig zum Abnehmen ist auch moderates Muskeltraining in Ergänzung zum Ausdauersport. Für den schnellen Muskelaufbau gibt es spezielle Nahrungsergänzungsmittel, die im Sportfachhandel oder im Bodybuilding Shop erhältlich sind.
Alternative Sportarten

Abwechselnd zu den typischen Ausdauersportarten wie Laufen oder Radfahren bieten sich auch andere Bewegungsformen an. Besonders günstig auf den gesamten Bewegungsapparat wirkt sich Schwimmen aus. Dabei zahlt es sich jedoch aus, den richtigen Schwimmstil zu erlernen. Beim Kraulen werden zum Beispiel sehr viele Muskelgruppen beansprucht. Wem es an guter Balance nicht mangelt, wird beim Inline Skaten viel Spaß haben. Allerdings sollte man diesen Sport immer nur mit entsprechender Schutzausrüstung betreiben. Der Sommer bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten um sich zu bewegen. Auf der Wiese kann man Kindheitserinnerungen aufleben lassen und Fußball spielen. Auch für eine Partie Badminton braucht man keine teure Ausrüstung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *